Clown Anjol

Bad Kreuznach

Jürgen Engel

Debüt als Kirchenclown

Aus dem Bekenntnis zum christlichen Glauben handelt die Person, die als Rollenträger den Clown Anjol spielt. In dieser Eigenschaft erlebte Clown Anjol sein Debüt als Kirchenclown am 13. März 2011 in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Bad Kreuznach.

Den Impuls zu diesem Handeln im sakralen Raum hat Dr. Gisela Matthiae, Theologin und Clownin, in einem Gespräch im Mai 2009 anlässlich des Bremer Kirchentages gegeben. Doch es dauerte dann eine Weile, eine Gemeinde zu finden, die den Mut zum Wagnis hatte. Pastor Holger Werries hat den notwendigen Mut gezeigt und dem Auftritt in seiner Gemeinde zugestimmt.

Gemeinsam wurde in den Wochen zuvor die Integration der Auftritte innerhalb des Gottesdienstes geplant:

1. Auftritt: Während des Liedes Freude bricht sich Bahn.
Dauer: ca. 90 Sekunden
2. Auftritt: Im letzten Teil der Predigt nach dem Satz Jesus ist für alle da.
Dauer: ca. 2 Minuten
3. Auftritt: Zum Abschlusslied Komm zum Kreuz.
Dauer ca. 5 Minuten.

Das minimalistische schweigsame Auftreten von knapp 8 Minuten orientierte sich in seiner Dramaturgie zugleich am vorbildlichen Gesamtwerk des Komponisten Hans-Joachim Hespos:

Auch aus der Kenntnis einer erstaunlichen Wirkung, die von einer zeitlich kurzen Komposition ausgehen kann, entwickelte sich eine streng inszenierte Performance in Bad Kreuznach.


Clown Anjol

Foto: Renate Engel, Bremen

Aktuelles

Die Journalistin Carolin Hlawatsch berichtet in der NOZ über die Beteiligung der Bremer Clowns auf dem Pfarrfest in Icker (Landkreis Osnabrück) am 13. August 2017. Zugang zum Artikel hier.

Leseempfehlung
Es gibt ein neues Magazin mit dem Titel engagée und dem Ziel politisch-philosophischer Einmischungen. Informationen finden Sie hier.

Schauspiel oder Performance.
In: Theater der Zeit theaterderzeit.de, Februar 2017, Heft Nr. 2, S. 10-19

Dieter Thomä: Puer robustus. Eine Philosophie des Störenfrieds.
Website Suhrkamp

Quereinstieg in den Kurs sieben ist am Freitag, 13. Oktober 2017, möglich
mehr lesen...

Jürgen Engel
Anjol ist ein Projekt der Gemekon GbR
Busestraße 94
D-28213 Bremen

Telefon 0421-2010310
Telefax 0421-217222

E-Mail engel@gemekon.de